Produktübersicht

Datenaustausch

dakota.ag inkl. Software-Support für 12 Monate



595,00 EUR
Preis inkl. Mwst.
Art.-Nr.: 626782

Produktbeschreibung dakota.ag ist das Standardprodukt für das geschützte Meldeverfahren in der Sozialversicherung.
Mit dakota.ag können die von einem Entgeltabrechnungssystem erzeugten Meldungen (Nutzdatendateien) verschlüsselt an die Annahmestellen der Krankenkassen übermittelt werden.
Der Preis enthält neben der Programmlizenz den Software-Support für 12 Monate pro Arbeitsplatz.
Die Software-Support-Gebühr nach Ablauf der ersten 12 Monate beträgt 125,00 EUR/p.a. inkl. 19% MwSt. und ist im Voraus fällig.

Diese Programmlizenz benötigen Sie für den Betrieb mit einer Betriebsnummer auf einem Arbeitsplatz oder in einer virtuellen Umgebung.

Für den Betrieb der Software benötigen Sie ein Softwarezertifikat, das Sie kostenpflichtig über die Software beim Trustcenter der ITSG GmbH beantragen können.

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Bestellung die zu lizenzierende Betriebs- oder Zahlstellennummer mit.




dakota.le inkl. Software-Support für 12 Monate




275,00 EUR
Preis inkl. Mwst.
Art.-Nr.: 626800

Produktbeschreibung dakota.le ist das Standardprodukt für den geschützten Datenaustausch zwischen Sonstigen Leistungserbringer und den gesetzlichen Krankenkassen.
Mit dakota.le können die von Ihrem Abrechnungsprogramm für Sonstige Leistungserbringer erzeugten Abrechnungsdateien verschlüsselt und an die Annahmestellen der Krankenkassen übermittelt werden.
Der Preis enthält neben der Programmlizenz den Software-Support für 12 Monate.
Die Software-Support-Gebühr nach Ablauf der ersten 12 Monate beträgt 91,00 EUR/p.a. inkl. 19% MwSt. und ist im Voraus fällig.

Diese Programmlizenz benötigen Sie für den Betrieb mit einem Institutionskennzeichen auf einem Arbeitsplatz oder in einer virtuellen Umgebung.

Für den Betrieb der Software benötigen Sie ein Softwarezertifikat, das Sie kostenpflichtig über die Software beim Trustcenter der ITSG GmbH beantragen können.

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Bestellung das zu lizenzierende Institutionskennzeichen mit.





DRG

GetDRG DRG-Grouper Vollversion - Mehrplatzversion für Krankenhäuser


1.190,00 EUR p.a.
Mindestvertragslaufzeit 24 Monate
Preis inkl. Mwst.
Art.-Nr.: 626734

Produktbeschreibung Gemäß gesetzlicher Vorgabe wurde am 01.01.2003 ein leistungsorientiertes und pauschalierendes Vergütungssystem auf der Basis der sogenannten German Diagnosis Related Groups (G-DRG) eingeführt.
Die Gruppierung der Krankenhausfälle an Hand von allgemeinen Patienten- und Falldaten, Diagnosen und Prozeduren in eine der DRGs und die Ermittlung der sich daraus ergebenden Fallpauschalen ist eine der Aufgaben im Rahmen der Einführung des neuen Vergütungsystems. Sie kann mit wirtschaftlichem Zeitaufwand nur mit einer Grouper-Software erfolgen.

Die Logik der Grouper-Software wird in Deutschland vom InEK (Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus gGmbH, Siegburg) vorgegeben. Nur Grouper-Software, die vom InEK zertifiziert ist, darf eingesetzt werden. Um der Entwicklung in Medizin und Krankenhausversorgung gerecht zu werden, wird die Logik jedes Jahr angepasst, sodass für jedes Jahr eine neue Version der Grouper-Software nötig ist.

Die Grouper-Software GetDRG von GEOS wurde vom InEK für die Versionen für alle bisher veröffentlichten Versionen zertifiziert. Mit GetDRG können Sie Krankenhausfälle für alle veröffentlichten Versionen gruppieren. GetDRG ist darüber hinaus so konzipiert, dass Sie beliebige Eingangsformate, einschließlich des Formats nach § 21 KHEntgG, verarbeiten können.

Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate




GetPEPP PEPP-Grouper Vollversion - Mehrplatzversion für Krankenhäuser


1.190,00 EUR p.a.
Mindestvertragslaufzeit 24 Monate
Preis inkl. Mwst.
Art.-Nr.: 626889

Produktbeschreibung Gemäß gesetzlicher Vorgabe wurde am 01.01.2013 das pauschalierende Entgeltsystem Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) in Deutschland eingeführt. PEPP ist ein Patientenklassifikationssystem, das auf Grundlage tagesbezogener Kostenkalkulation in einer klinisch relevanten und nachvollziehbaren Weise, Art und Anzahl der behandelten Krankenhausfälle in Bezug zum Ressourcenverbrauch des Krankenhauses setzen soll. Ist die Teilnahme an PEPP 2013 - 2016 noch freiwillig, so wird zum 01.01.2017 die Abrechnung nach PEPP für alle psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen verpflichtend eingeführt.

Die Gruppierung der Fälle an Hand von allgemeinen Patienten- und Falldaten, Diagnosen, Prozeduren und Fachabteilungen in eine der PEPPs und die Ermittlung der sich daraus ergebenden PEPP-Entgelten ist eine der Aufgaben im Rahmen der Einführung des neuen Vergütungsystems. Sie kann mit wirtschaftlichem Zeitaufwand nur mit einer Grouper-Software erfolgen.
Die Logik der Grouper-Software wird in Deutschland vom InEK (Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus gGmbH, Siegburg) vorgegeben. Nur Grouper-Software, die vom InEK zertifiziert ist, darf eingesetzt werden. Um der Entwicklung in Medizin und Versorgung gerecht zu werden, wird die Logik jedes Jahr angepasst, sodass für jedes Jahr eine neue Version der Grouper-Software nötig ist.

Die Grouper-Software GetPEPP von GEOS wurde vom InEK für alle bisher veröffentlichten Versionen zertifiziert. Mit GetPEPP können Sie Fälle ab 2013 gruppieren. GetPEPP ist darüber hinaus so konzipiert, dass Sie beliebige Eingangsformate, einschließlich des Formats nach § 21 KHEntgG, verarbeiten können.

Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate




GetAEB für Krankenhäuser



297,50 EUR p.a.
Preis inkl. Mwst.
Art.-Nr.: 626782

Produktbeschreibung Mit GetAEB können Ihre §21-Daten nach unterschiedlichen Grouper-Versionen gruppiert und nach vielen Aspekten ausgewertet werden.
Sie können Ihre Daten u.a. nach MDC, DRG, Diagnosen, Prozeduren, Alter, PCCL auswerten und dabei weitere Filter wie Zeit, Fachabteilung,
Kurzlieger, Langlieger, Verlegungen einsetzen. In jeder Auswertung können Sie die jeweiligen Einzelfälle dazu einsehen.

Sie können Ihre AEB (E1, E2, E3.2 und E3.3) auf Krankenhausebene und Fachabteilungsebene erstellen und damit die Budgetverhandlung mit den Kostenträgern vorbereiten.

Zusätzlich zu den AEB wird eine DRG-Überleitungsliste ausgegeben.

Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate